Open menu
Foto: © Birgit Thülig

Gute Beispiele: Natur in grauen Zonen

Neben den rein funktionalen Flächen für Lager, Umschlag, Transport schlummern auf vielen Unternehmensflächen unentdeckte Potenziale für attraktive Naturräume, seien es Mauerrandstreifen, Fassaden, Raucherecken oder Eingangsbereiche. Eine sinnvolle Grüngestaltung kann hier gleich auf mehrere Bedürfnisse eingehen: das Wohlbefinden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Außendarstellung des Unternehmens, die Verbesserung des Temperaturausgleichs an heißen Tagen, ein Abpuffern starker Niederschläge und langer Trockenperioden.

Der WILA Bonn stellt gute Beispiele solch sinnvoller Grüngestaltungen von Unternehmensflächen zusammen und freut sich, wenn sich zusätzlich Firmen melden, die ihre Erfahrungen gerne für Nachahmer zur Verfügung stellen möchten. Ein Beispiel ist die ZUFALL logistics group , die sich bereits 2017 für „gelebte Nachhaltigkeit“ entschieden hat: https://www.zufall.de/neuigkeiten/news/renaturierung-des-firmengelaendes-1/

UOS Logo RotFond sRGB v01

Logo ELSA

Kreis Steinfurt

BMBF web