Open menu
Co2-Kompass

Zweites Doktorand*innen-Kolloquium in Logist.Plus

Am 5. März 2021 referierten drei Doktorand*innen von der Hochschule Osnabrück im Rahmen eines Online Workshops über die Konzeption, den Stand und Ergebnisse ihrer Promotionsprojekte. Diese Projekte innerhalb und außerhalb von Logist.Plus eint ihre Relevanz für die Logistikbranche in Deutschland. Die Präsentationen und die rege Diskussion mit an Logist.Plus beteiligten Wissenschaftler*innen der Universität Osnabrück und der Hochschule Osnabrück zeigten die vielfältigen Themen der Logistikforschung am Standort Osnabrück und machten zentrale Nachhaltigkeitsherausforderungen der Logistikbranche deutlich.

Die Forschungsarbeiten befassen sich insbesondere mit den Themenfeldern:

Nachhaltige hybride Leistungsbündel, optimierte Flächennutzung durch digitale Kooperationen und Verbesserungen von Ökobilanzen bei Logistikunternehmen.

Die einzelnen Vorträge:

„Ökobilanzierung von Logistikunternehmen – Modellierung und Optimierung der Energieverbräuche und Emissionen von Logistikunternehmen in der Region," Franziska Zschausch: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

„Collaborative Energy Systems Engineering - Ein gestaltungsorientierter Ansatz zur kollaborativen Entwicklung nachhaltiger hybrider Leistungsbündel für die Energiewirtschaft," Lucas Hüer: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

„Möglichkeiten zur Optimierung der Flächennutzung durch digitale Kooperationen: eine Literaturanalyse am Beispiel von Logistikprozessen," Dennis Kotzold: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Weiterlesen ...

Graphic Reporting

Logist.Plus präsentiert sich bei der Stadt-Land-Plus Statuskonferenz

Wie kann man Governancestrukturen mit Ansätzen des kooperativen betrieblichen Umwelt- und Transportmanagements kombinieren? An der Beantwortung dieser Frage arbeitet das Team von Logist.Plus. Dafür wurde ein intensiver Prozess der Kooperation mit den kommunalen Partnern und zahlreichen Unternehmen der Logistikbranche in der Projektregion angeschoben und in den nächsten Monaten vertieft.

Weiterlesen ...

Karte der Untersuchungsregion

Zweites Projektpartnertreffen in Logist.Plus

Im Dezember 2020 trafen sich alle Projektpartner von Logist.Plus in einer Videokonferenz zum zweiten jährlichen Austausch über den Stand und die weitere Ausgestaltung des BMBF-Verbundprojektes. Im Vordergrund stand der Austausch mit den kommunalen Projektbeteiligten im Landkreis Osnabrück, dem Kreis Steinfurt und der Stadt Osnabrück. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von Hochschule Osnabrück und Universität Osnabrück berichteten über die Ausgestaltung des Projektes und die nun begonnene Zusammenarbeit mit Logistikunternehmen in der Region.

Weiterlesen ...

Interaktive Karte jetzt online!

Neben Logist.Plus gibt es weitere 21 innovative Verbundvorhaben innerhalb der BMBF-Strategie FONA (Forschung für Nachhaltigkeit) zur Stärkung der Stadt-Land-Beziehungen in Deutschland.

Auf der Webseite der BMBF-Fördermaßnahme Stadt-Land-Plus finden Sie hier die interaktive Karte der ausgewählten Projekte.

Digitalisierung – Stellschraube einer bedarfsgerechten Flächenpolitik? - Online-Fachforum am 20.1.2021

- im Rahmen des 14. Zukunftsforums Ländliche Entwicklung -

Mittwoch, 20.1.2021, 15-17 Uhr

Der Flächenpolitik kommt eine entscheidende Rolle für die Entwicklung von ländlichen Räumen und für die Gewährleistung gleichwertiger Lebensverhältnisse zu. Digitalisierung bietet dabei ein großes Potenzial für die Umsetzung einer bedarfsgerechten Flächenpolitik. Das Fachforum widmet sich deshalb den Fragen, welche Herausforderungen für eine bedarfsgerechte Flächenpolitik bestehen, welche Synergien zwischen Digitalisierung und Flächenpolitik zu identifizieren sind und welche Rahmenbedingungen und Tools von der Flächenpolitik gestellt werden müssen, um diese Synergien zu nutzen. Das Fachforum wird vor dem Hintergrund des UBA-Forschungsvorhabens „Bund-/Länder-Dialog Fläche“ durchgeführt.

Weitere Informationen und Anmeldung zur Veranstaltung

Logistik-Fläche

Rückblick: Erstes Doktorand*innen-Kolloquium in Logist.Plus

Zu Beginn des Wintersemesters 2020 referierten vier Doktorand*innen aus dem Institut für Geographie der Universität Osnabrück im Rahmen eines Online Workshops über die Konzeption und den Stand ihrer Promotionsprojekte. Diese Projekte innerhalb und außerhalb von Logist.Plus eint ihr Fokus auf die Logistikbranche in Deutschland. Die Präsentationen und die rege Diskussion mit an Logist.Plus beteiligten Wissenschaftler*innen der Hochschule Osnabrück und der Universität Osnabrück zeigten die Bandbreite und vielfältigen Synergien der Logistikforschung am Standort Osnabrück und machten die Vielzahl der aktuellen Herausforderungen der Logistikbranche deutlich. Die Forschungsarbeiten befassen sich insbesondere mit den Themenfeldern Risikowahrnehmung, Resilienzstrategien, Arbeitsverhältnisse und Flächeninanspruchnahme.

„Entwicklung einer Resilienzstrategie für Lebensmittelversorgungssysteme: Die neue Rolle der Logistik“,  Patricia Schattan: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

„Die Auswirkungen der Plattformökonomie aus
Perspektive der Labour Geography – eine Untersuchung am Beispiel der
Logistikbranche“ Veronique Helwing: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

„Organisationale Resilienz, gradueller Wandel und die Rolle
regionaler Einbettung: Das Beispiel der Logistikbranche in der Region
Osnabrück“, Felix Bücken: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

"Flächeninanspruchnahme und Bodenschutz in der Logistik", Verena Schurat: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Bei weiterem Interesse kontaktieren Sie gern die einzelnen Doktorand*innen!

 

Bildnachweis: Felix Bücken

Nachhaltige Logistik – (wie) geht das?

Das Multi-Media-Dossier der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V., "Nachhaltig gestalten - Winning the Next Decade" gibt Einblicke in, Eindrücke von und Inspirationen aus der Welt gelebter Nachhaltigkeit.

Weiterlesen ...

Bild:Wirtschaftskreuz Nord-West

Eigenschaften resilienter Unternehmen

Der Klimawandel stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Im Forschungsprojekt Projekt Logist.Plus wird deshalb mit Unternehmen der Logistikbranche diskutiert, „(..) wie und mit welchen Maßnahmen Logistikprozesse in der Zukunft resilienter werden sollten.“ (Dr. Kai Michael Griese, Hochschule Osnabrück). Hier finden Sie das Interview, das am 29. Oktober 2020 in der Zeitschrift „Wirtschaftskreuz Nord-West“ erschienen ist.

Weiterlesen ...

Foto: © Birgit Thülig

Gute Beispiele: Natur in grauen Zonen

Neben den rein funktionalen Flächen für Lager, Umschlag, Transport schlummern auf vielen Unternehmensflächen unentdeckte Potenziale für attraktive Naturräume, seien es Mauerrandstreifen, Fassaden, Raucherecken oder Eingangsbereiche. Eine sinnvolle Grüngestaltung kann hier gleich auf mehrere Bedürfnisse eingehen: das Wohlbefinden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Außendarstellung des Unternehmens, die Verbesserung des Temperaturausgleichs an heißen Tagen, ein Abpuffern starker Niederschläge und langer Trockenperioden.

Weiterlesen ...

KNI richtet Arbeitskreis Logistik ein

Vor dem Hintergrund von Landnutzungskonflikten und steigenden Bodenpreisen sowie dem anhaltenden Flächenbedarf bei geringer Verfügbarkeit will das Projekt Logist.Plus mit einem Landmanagementansatz eine langfristig effiziente, ressourcenschonende, nachhaltige Entwicklung unter Einbindung aller Stakeholder erreichen.

Weiterlesen ...

UOS Logo RotFond sRGB v01

Logo ELSA

Kreis Steinfurt

BMBF web